Der herrliche Strand von San Gemiliano erstreckt sich längs eines Großteils des Campingdorfes Sos Flores, von wo aus man den die Bucht überragende Sarazener-Turm bewundern kann. Die Zugänge zum Strand sind sehr weit vom Meer entfernt, weshalb der Strand – für Sardinien eher ungewöhnlich – selbst in der Hochsaison nie überlaufen ist. Die Küste besteht ausschließlich aus Sandstrand und das Wasser ist kristallklar.
Unsere Gäste haben die Möglichkeit, Sonnenschirme und Sonnenliegen preisgünstig zu mieten. Alternativ hierzu bietet die Ogliastra zahlreiche weitere Strände und Buchten von atemberaubender Schönheit, Faraglioni und Felsformationen verschiedener Farbe und Gesteins, eingebettet in Pinienwälder und üppige Mittelmeervegetation.
Sie sind allesamt in wenigen Autominuten vom Campingdorf Sos Flores erreichbar und in jedem Fall einen Besuch wert.
Die Baia di Porto Frailis befindet sich östlich von Tortoli und besitzt einen herrlichen Strand.
In der Nähe der Bucht liegen die Klippen von San Gemiliano mit einem spanischen Turm und einem etwas ruhigeren Meeresarm für jene, die dem sommerlichen Gedränge entgehen wollen.
Zu den bekanntesten Stränden Sardiniens zählt der Lido di Orrì, den viele für den schönsten der ganzen Ogliastra halten, mit seinem feinen, hellen Sandstrand und türkisblauen Wasser. Er ist ideal für Kinder und Erwachsene – ein echtes Kleinod der Insel.
Ebenfalls nicht zu vergessen ist der Golfetto, einer der berühmtesten Strände, dessen Sand so weiß wie kaum ein anderer Ort am Mittelmeer ist.
Der Strand von Cea, der letzte dieser Reihe, verdient es wegen seiner Schönheit und seiner berühmten Faraglioni besucht zu werden.